http://collectr.net
Hauptseite | Registrieren | Login Willkommen Gast | RSS
Als Lesezeichen
Als Startseite

Menü

Unsere Umfrage
Wollt ihr Dragonball MANGAS zum Online lesen auf DEUTSCH haben ??
Antworten insgesamt: 473
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

counter ohne anmeldung
[color=white]

Saiyajin-Stufen



Die Saiyajins haben die Eigenschaft, dass ihre Kräfte immer beim Nahekommen des Todes steigen. Ein Saiyajin hat verschiedene Grenzen, welche eben durch dem Nahekommendes Todes oder hartem Training überwunden werden können. Bei jeder Überwindung einer Grenze erhöht sich die Kraft enorm. Es gibt auch bei Überwindung gewisser Grenzen Aussehensveränderungen, diese sind die Super-Saiyajin-Stufen. Die meisten Saiyajin (nicht Super-Saiyajin) Grenzen werden von Vegeta, Son-Gohan und Son-Goku nach/auf Namek überwunden.

Hier sind die Merkmale der Grenzen bzw. der Super-Saiyajin-Stufen aufgelistet

Saiyajin


Alle vollblut Saiyajins haben schwarzes Haar und sind von Geburt an ziemlich stark und besitzen einen Affenschwanz. Zu beachten ist, dass der Haarwuchs bei den Saiyajins nicht so schnell in Wallung gerät wie bei den Menschen. Die Halb-Saiyajins können jedoch ebenfalls einen Affenschwanz (siehe Son-Gohan) oder auch eine andere Haarfarbe (siehe Trunks) haben. Saiyajins sind Son-Goku, Son-Gohan, Son-Goten, Vegeta, Trunks, Bra, Pan, Bardock, Paragas, Brolly und die Saiyajins vom Planeten Vegeta bzw. Bardocks Team.

Oozaru


Diese Form können die Saiyajins nur unter bestimmten Voraussetzungen erreichen. Sie benötigen einen Schwanz und sie müssen in eine Lichtquelle oder Strahlung von 17.000.000 Xenon schauen, wie es u.a. bei Vollmond der Fall ist. In diesem Fall reagiert ihr Schwanz und sie verwandeln sich in einen Oozaru. Dies ist die wahre gestalt der Saiyajins. Son-Goku verliert in dieser Gestalt seinen gesammten Menschverstand und verwüstet so alles, was ihm in die Nähe kommt. Dadurch tötet er auch seinen Großvater Son-Gohan. Vegeta kann als einziger vernünftig denken bzw. handeln. Wurde dem Saiyajin zuvor der Schwanz abgetrennt ist eine Verwandlung bei Vollmond nicht möglich. Wird der Schwanz während einer Verwandlung abgetrennt, so verwandelt sich der Saiyajin sofort wieder zurück. Son-Goku und Son-Gohan können sich danach an das Geschehen nicht erinnern. In diesem Stadium befanden sich Son-Goku, Son-Gohan und Vegeta.

Super-Saiyajin 1

Um sich erstmalig in einen Super-Saiyajin verwandeln zu können, brauch man sehr großen Zorn und ein reines Herz als Auslöser. Auch muß man vorher schon eine gewisse Stärke besitzen. Vegeta besaß ein reines böses Herz, daher war es auch bei ihm möglich. Als Super-Saiyajin wird man die ganze Zeit von goldschimmernder Energie (Aura) umgeben, hat goldenes hochstehendes Haar, blaugrüne Augen und stark definierte Muskeln. Die Kraft zum normalen Saiyajin-Status unterscheidet sich enorm.

Der Super-Saiyajin-Status wird als erstes von Son-Goku auf Namek erreicht. Freezer tötete vor seinen Augen seinen besten Freund Kuririn. Er wurde daraufhin so wütend, das sein Zorn reichte, um sich in den Super-Saiyajin zu verwandeln.

Future Trunks wird zu einem, als er die Leiche von Son-Gohan findet.

Vegeta wird in den drei Jahren, nachdem Future Trunks auftauchtete zu einem. Er besaß ein reines böses Herz und er war voller Zorn, dass nicht er ein SSJ war, sondern Son-Goku.

Brolly ist der legendäre Super-Saiyajin. Sein Zorn ist es wahrscheinlich, dass Son-Goku als Baby sein Wiegennachbar immer laut geheult hatte.

Son-Gohan wird einer, als er mit seinem Vater die Vernichtung Cells im Raum von Zeit und Geist trainierte.

Trunks und Son-Goten können das einfach so.

Ultra-Saiyajin

Der Ultra-Saiyajin ist ein Kraftverbesserter Super-Saiyajin 1 Status, man kann ihn auch den „unechten“ Super-Saiyajin 2 nennen. Dieser ist voll muskelbepackt, wahrscheinlich mit der gleichen Kraft eines "echten", aber ohne die Schnelligkeit. Vegeta erreichte diese Stufe zuerst, wendete sie allerdings gegen Cell nicht an, weil er wußte, das die Schnelligkeit fehlte. Trunks jedoch kämpfte als Ultra-Saiyajin gegen Cell. Von der Kraft her war er stärker, aber ohne die Schnelligkeit merkte er schnell, das er keine Chance hat.

Diese Grenze überwindet Vegeta als erstes im Raum von Zeit und Geist, als er mit Trunks die Vernichtung Cells trainierte.

Future Trunks überwindet die Grenze auch im Raum von Zeit und Geist ein wenig nach Vegeta.

Son-Goku überwindet diese auch im Raum von Zeit und Geist.

Super-Saiyajin 2


Als "echter" Super-Saiyajin 2 sind die Haare sehr spitz und stehen alle nach oben, bis auf meistens ein bis zwei Stähnen die hauptsächlich nach vorne runterhängen. Die Pupillen sind blaugrün und der Körper ist von goldener Energie und kleinen Energieblitzen umgeben. Die Kraft ist um ein vielfaches höher als beim Super-Saiyajin. Auch wenn es nicht der Ultra-Saiyajin ist, wird diese Stufe trotzdem so bezeichnet.

Den "echten" Super-Saiyajin 2 erreicht Son-Gohan als erstes im Kampf gegen Cell, weil dieser C 16 tötete und vor Zorn "explodierte".

Son-Goku erreicht diesen im Taining in der Unterwelt.

Vegeta auch in der Zeit, in der SonGoku tot war.

Vegetto gegen Boo ist auch ein ("echter") Super-Saiyajin 2

Super-Saiyajin 3 (Mega-Saiyajin)


Beim Super-Saiyajin 3 wachsen die Haare gewaltig, die Frisur sieht so ähnlich aus wie bei Radditz. Sie sind natürlich auch gold und man wird wieder von goldener Energie und kleinen Energieblitzen umgeben. Man hat keine Augenbrauen mehr, die Pupillen sind blaugrün. Der Nachteil bei dieser Stufe ist es, dass man im Diesseits verdammt viel Energie verbraucht, da hier Zeit existiert. Um diese Stufe zu erreichen, dauert es sehr lange, bis der Saiyajin seine notwendige Kraft aus Zorn, Hass und Wut sammelt.

Diese Stufe erreicht Son-Goku nach hartem langjährigem Training in der Unterwelt.

Gotenks erreicht sie nach zweiwöchigem Training im Raum von Geist und Zeit.

Golden Oozaru


Diese Form der Saiyajins kommt nur in Dragonball GT vor. Zu sehen ist sie im Kampf gegen Bebi. Der Golden Oozaru Status ist eine Übergangsform zum Super Saiyajin Level 4. Er sieht genauso aus, wie der normale Oozaru, nur ist er gold. Son-Goku und Bebi kämpfen auf dem Planeten M2. Als er zur Erde blickt, hat sie die gleiche Ausstrahlung wie der Mond, und da er zu diesem Zeit wieder einen Schwanz besaß, verwandelte er sich, aber diesmel in den Golden Ouzaru. Vegeta erreicht ihn, als er durch Bulmas Maschine in den SSJ 4 verwandelt wird. Bevor er den SSJ 4 erreicht, zeigt er kurz diese Form.

Super-Saiyajin 4 (Giga-Saiyajin)


Diese Stufe kommt ebenfalls nur in Dragonball GT vor. Der 4-fache Super-Saiyajin ist die ultimative Form der Saiyajins. Diese Form unterscheidet sich gewaltig von den anderen Super-Saiyajin-Stufen. Man hat schwarze, Löwenmänenartige Haare, und der gesamte Körper bis auf das Gesicht ist mit rotem Fell bedeckt, hat wieder einen Affenschwanz und die Augen sind rot unterlaufen. Wenn sich SSJ 4-Son-Goku und SSJ 4-Vegeta zu SSJ 4-Gogeta fusionieren, hat er anstatt schwarzes, rotes Haar.

Son-Goku erreichte ihn aus eigener Kraft, als er als Golden Oozaru die Träne von Pan berührte. Als SSJ 4 sind seine Augen gelb.

Vegeta schaffte ihn mit einer von Bulma erfundenen Maschine. Als SSJ 4 hat er grüne Augen.

In Dragonball kommen noch weitere Stufen vor, die jedoch nicht offiziell sind

Der legendäre Super-Saiyajin


Die Überlieferung der Super-Saiyajin Legende besagt, das alle 1000 Jahre ein Super-Saiyajin geboren wird. Dies ist nicht richtig, da in DBZ ja Son-Goku, Vegeta, Trunks, Son-Gohan und Son-Goten den Super-Saiyajin-Status erreichen. Die Legende bezieht sich auf den Status des Legendären Super-Saiyajin, diesen gibt es nur alle 1000 Jahre. Dieser Legendäre SSJ ist Brolly, der schon als kleines Kind mit einer Kampfkraft von 10.000 geboren wurde.

Der Legendäre Super-Saiyajin ist stärker als ein normaler Super-Saiyajin. In dieser Form hat man so große Muskeln wie beim Ultra-Saiyajin und ist sehr schnell und beweglich. Obwohl der Legendäre Super-Saiyajin als unsterblich galt, ist er schon drei mal besiegt worden. Laut der Legende soll er auch unerschöpfbare Kraftreserven besitzen.

Majin-Saiyajin


Der Zauberer Bibidi erfand vor ca. 300 Jahren einen Spruch mit dem er seine Feinde, oder auch gleichgesinnte, für sich gewinnen konnte und sie unter Kontrolle bekam. Die Person die von diesem Spruch befallen wird, bekommt ein großes schwarzes "M" auf die Stirn, welches für Majin steht und seine Augenränder werden ebenfalls schwarz, ausserdem werden enorme Kräfte in ihm frei gesetzt. Es können allerdings nur die Personen bekehrt werden, die Böses in sich tragen, auch wenn es nur ein winzig kleines bisschen Böses ist, es reicht aus um ihn unter Kontrolle zu bekommen. Nur wer ein absolut reines Herz hat, kann sich diesem Zauber wiedersetzen. Der Sohn von Bibidi, Zauberer Babidi, beherrscht diesen Zauberspruch ebenfalls und setzt die grausamen Pläne seines Vaters, nach dessen Tod fort.

Vegeta stellt sich in den Dienst von Babidi und wird somit zum Majin-Saiyajin, der er nun unter Kontrolle des Magiers steht. Dies tut er, weil er dadurch viel mehr Energie bekommt, durch die es ihm auch gelang, sich in den Super-Saiyajin 2 zu verwandeln. Allerdings steht er nicht ganz unter Kontrolle von Babidi, da dessen Hass auf Son-Goku so gross ist, dass er nur im Sinn hat gegen ihn zu kämpfen. So kann er trotz des Spruches selbstständig denken.

Mystic-Saiyajin


Den Mystic-Saiyajin erreicht als einzigster nur Son-Gohan. Die besonderheit an Mystic-Gohan ist, dass er sich nicht in einen Super-Saiyajin oder Super-Saiyajin 2 verwandeln kann. Er ist also für immer in seinem normalen Zustand. In diesem Zustand hat er auch immer seine volle Power, dass heisst er muss sich auch nicht in einen Super-Saiyajin 2 verwandeln um seine hohe Kampfkraft zu entwickeln. Das kommt alles daher, weil Son-Gohan das Z-Schwert zerbrochen und somit den Kaioshin von vor 15 Generationen befreit hat, der dann die verborgene Kraft in Son-Gohan geweckt hat. Somit hat der Kaioshin Son-Gohan zum Mystic-Saiyajin gemacht.

Die Stufe Mystic-Saiyajin ist keine richtige Saiyajin-Stufe, sie zählt nicht zu den normalen Saiyajin Stufen, da sowieso nur Son-Gohan in diesem Status ist. Deshalb wird Son-Gohan auch Mystic-Gohan genannt. Des weiteren heißt es, dass es den Namen, oder die Bezeichnung "Mystic" Gohan gar nicht gibt. Er wurde von Fans ausgedacht und wird weder in der Serie, noch in den Movies jemals erwähnt. Da es aber keine wirkliche andere Bezeichnung für diesen Status von Son-Gohan gibt, wird sie allgemein genutzt.

[/color]

Einloggen
Login:
Passwort:
Suche
Video des Monats
Mini-Chat
500
Freunde













http://collectr.net



...
Copyright © 2001
Gesponsort von uCoz